Das EMST150

Das EMST150 bewirkt als einziger kalibrierter Ausatemtrainer ein isometrisches Training der expiratorischen Muskulatur, inklusive der suprahyoidalen Muskeln, die auch am Schluckakt beteiligt sind. In mehreren klinischen Studien konnte eine verbesserte Kinetik der suprahyoidalen Muskulatur in verschiedenen Indikationen und Krankheitsentitäten beobachtet werden, häufig in Kombination mit verbesserter Schluckfunktion. Damit ist es ideal für alle Menschen, die ihre Schluck- und Atemmuskulatur kräftigen und die damit verbundenen Funktionen verbessern wollen.

Das Gerät ist klein, leicht zu transportieren und zu reinigen und kann auf Druckwerte zwischen 0 und 150cm H2O kalibriert werden. Damit ist es das ideale Gerät zum Training von Atemkraft, Stimme, Husten-Effizienz und Schluckfunktion. Die Kalibrierungsfunktion kann vom Therapeuten dazu genutzt werden, den Therapiefortschritt bei seinen Patienten zu monitorieren oder auf Besonderheiten bei seinen Patienten einzugehen.

Anders als andere Therapiemaßnahmen benötigt das EMST150 nur eine kurze Übungsphase und Anpassung, die der Anwender im Weiteren auch jederzeit selber vornehmen kann. Das Training kann überall erfolgen: zuhause und unterwegs, in der Arbeit und im Urlaub. Die Effekte treten typischerweise schon nach vier bis fünf Wochen Training auf. Bei Bedarf kann ein weniger intensives Erhaltungstraining angeschlossen werden, die Effekte sind in jedem Fall anhaltend.

Indikationen

Das EMST150 ist in vielen Indikationen untersucht - für die Dysphagie bei M. Parkinson stellt es sogar eine Leitlinien-konforme Therapie dar. Aber auch bei neuromuskulären Erkrankungen, Multipler Sklerose, Schlaganfall, Presbyphagie uvm. existiert Literatur, die die Wirksamkeit eines EMST-Trainings belegt.

Zudem ist das EMST150 auch wirksam bei Erkrankungen der Atemwege wie COPD und Schlafapnoe! Im Drop-Down-Menü oben finden Sie mehr Informationen sowie die relevanten Literaturstellen.

Informationen zur Verordnung

Das EMST150 ist verordnungs- und erstattungsfähig. Informationen hierzu finden Sie hier.